Montag, 26. September 2011

*Herbstküche*

Herr Firlefanz hat vor einer Weile einen riesigen Kürbis mitgebracht (der war günstiger als 2 kleine... - mein Sparfuchs).
Ich habe mittlerweile allerhand daraus machen müssen gemacht und bräuchte nun doch wieder einen neuen Kürbis...
An einer süßen Sache möchte ich euch teilhaben lassen:


Kürbiskuchen - auch wenn ich nicht so sehr auf Rührkuchen stehe, fand ich den doch echt lecker, weil so saftig.
Hier also das Rezept:
250g Kürbis auf einer Küchenraspel reiben und beiseite stellen. 250 g Butter (zimmerwarm) schön schaumig rühren und nach und nach 4 große Eier unterrühren. Ca. 150g Zucker verrühren (evtl. mal kosten, ob´s süß genug ist, denn ich süße mit Stevia/ Steviosid) bis die Zuckerkristalle verschwunden sind. 200g Haselnüsse (oder andere geriebene Nüsse), 50g Haferflocken und das Kürbisfleisch dazugeben. Nun noch 3 TL Weinsteinbackpulver und 250g Mehl gut untermischen und ihr habt den Teig fertig.
Das ganze habe ich dann in eine große Kastenform gegeben (fast randvoll) und habe es auf die unterste Schiene im Backofen geschoben. Bei 180°C hat er eine gute Stunde gebraucht (Stäbchenprobe).
Mmh, lecker!

Kommentare:

  1. Hallo Frau Firlefanz,

    bin grad zufällig hier drüber gestolpert - hat aber nicht wehgetan ;-)

    Der Kuchen wird gleich noch nachgearbeitet! Danke für das tolle Rezept!

    Herzliche Grüße aus dem Allgäu

    Uli

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich hoffe er hat auch dir geschmeckt?

    AntwortenLöschen